Vereidigung 2019

32 neue Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter nahmen ihren Dienst auf und wurden im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Rokoko-Saal vereidigt.

vereidigung laa 2019 web„Teach your children“, so lautete der Titel des abschließenden Liedes, der von Jürgen Schober, Eugen Kügler und Jochen Förtsch musikalisch sehr festlich umrahmten Vereidigung der neuen Lehramtsanwärter im Alten Rathaus. Passend zum Titel des Stücks, machte in seiner Begrüßung bereits Schulamtsdirektor Thomas Kohl deutlich, dass mit dem heutigen Tag die unterrichtliche Praxis beginnt, in der „ die Arbeit des Erziehers der eines Gärtners gleicht, der viele verschiedene Pflanzen pflegt, von denen jede die ihrer Art angemessene Pflege erhalten muss, da sonst das Potenzial, das in ihr steckt nicht vollends zur Geltung kommen kann“, wie es bereits vor mehr als 150 Jahren der arabische Schriftgelehrte Abbas Effendi treffend formuliert hat.


Welch erfüllenden, aber auch fordernden Beruf sie antreten, stellten auch Zweiter Bürgermeister Dr. Christian Lange (CSU), der die Anwesenden „in der guten Stube der Stadt Bamberg“ willkommen hieß und Landrat Johann Kalb (CSU) in ihren Grußworten heraus. Dabei machten sie deutlich wie wichtig die künftige Aufgabe als Pädagoge für Bildung und Erziehung der Kinder und Jugendlichen und damit auch für unsere Gesellschaft ist.


Anschließend erfolgte dann mit der Vereidigung, die Zweiter Bürgermeister Dr. Lange vornahm, der offizielle Wechsel in den Schuldienst.
Stellvertretend für die Seminarrektoren nahm Dr. Christiane Köglmaier-Horn die Lehramtsanwärter mit auf eine Zeitreise, beginnend am Tag der eigenen Einschulung, an der „ja sprichwörtlich der Ernst des Lebens beginnt“, und gab ihnen dabei viele Denkanstöße für die Arbeit in den kommenden beiden Seminarjahren.
Stellvertretend für den Personalrat überbrachte der Vorsitzende für Bamberg-Stadt, Eric Schnee die besten Wünsche für die neuen Kolleginnen und Kollegen.