Coronavirus - Informationen für Eltern und Schüler

In Bezug auf das Coronavirus fasst das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus die wesentlichen Informationen tagesaktuell zusammen: 

>>> mehr lesen

Beratung und Referentennetzwerk Digitale Bildung Bayern

Angesichts der Dynamik der digitalen Transformation, der damit einhergehenden vielfältigen Formen der Verankerung digitaler Medien im Unterricht, der Herausforderungen im Bereich der Medienbildung/Digitalen Bildung und der Weiterentwicklung der IT-Ausstattung an Schulen wurde das bisherige Netzwerk der Medienpädagogisch-informationstechnischen Beratung qualitativ und quantitativ weiterentwickelt. 

Die medienpädagogischen und informationstechnischen Berater digitale Bildung unterstützen die Schulen vor Ort bei der Medienkonzeptarbeit, koordinieren Fortbildungsbedarfe und bilden selbst Lehrkräfte fort. Sie richten Informationsveranstaltungen für Erziehungsberechtigte und Lehrkräfte zu medienpädagogischen und informationstechnischen Themen aus und erstellen Beratungsmaterialien sowie Konzepte für den Einsatz digitaler Medien im Unterricht. Darüber hinaus beraten sie in IT-Ausstattungsfragen, vernetzen Schulen und unterstützen die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Sachaufwandsträgern. Im Bereich der Lehrerfortbildungen werden die Berater unterstützt von den Refenten des Referentennetzwerks Bayern Digital II.

Ansprechpartner: >>> mehr lesen

Fortbildungskatalog: >>> mehr lesen

Schulen mit besonderen Profilen 2019/20

Durch die Initiierung und Umsetzung schulinterner Entwicklungsprozesse entstehen an den Schulen pädagogische und organisatorische Schwerpunkte. Diese geben den Schulen einen größeren Freiraum und lassen vorhandene Kompetenzen wirksam werden. In einer Übersicht sind die besonderen Profile der Grund- und Mittelschulen zusammengestellt. Die Profile der Grundschulen und Mittelschulen sind im Menü Schulentwicklung näher beschrieben. 

Als staatliches Schulamt sind wir schulaufsichtlich zuständig für die öffentlichen Grundschulen und Mittelschulen.

Zum Aufgabenbereich gehören u. a. die Planung und Ordnung des Unterrichtswesens, die Sicherung der Qualität von Erziehung und Unterricht, die Förderung und Beratung der Schulen, die Aufsicht über die inneren und äußeren Schulverhältnisse sowie über die Schulleitung und das pädagogische Personal.

Mit vier Schulräten und 6 Verwaltungsangestellten betreuen wir 42 Grundschulen, 20 Mittelschulen und 2 Private Schulen mit ca. 10.000 Schülern und etwa 850 Lehrkräften.

Counter.GD

Links

Kultusministerium        ISB          Schulentwicklung Bayern           Krisenintervention Bayern
Regierung Oberfranken        FIBS          was tun bei ...          Mebis Bayern
Stadt Bamberg        LehrplanPlus          Schulberatung Oberfranken      
Landkreis Bamberg        Schulsport Bamberg          Mein Bildungsweg      
Schulen in Oberfranken        Kulturklassen Bamberg          Medien Schule Bayern